Abtei Oberschoenenfeld
Nicht im Begreifen liegt die Frucht, sondern im Ergriffensein.
Logo Oberschoenenfeld

 
Kloster-Nachrichten Pressespiegel

31. Dezember 2016
Neuer Dachstuhl bei der Hubertuskapelle

Eigentlich war nur vorgesehen, beim Dachstuhl der Hubertuskapelle einige Dachplatten auszutauschen. Dcoh dann zeigte sich zur grossen Ueberraschung, das der Dachstuhl teilweise morsch war und zum grossen Teil erneuert werden musste.
Unter der fachmaennischen Leitung von Herrn Manfred Kopp arbeiteten Herr Strehler, Herr Franz-Josef Kopp, Herr Sattelmeier, Herr Hintermeyer, Mitarbeiter des Bauhofs Gessertshausen und nicht zuletzt unsere Hausmeister an dem neuen Dachstuhl mit neuer Verblechung und wendeten dabei rund 500 Arbeitsstunden auf.
Ein herzliches VERGELT'S GOTT! allen fleissigen Helfern.


 mehr

 mehr

 mehr

 

18. Dezember 2016
Jahresprogramm 2017

In unserer Rubrik VERANSTALTUNGEN
finden Sie die Termine des Jahres 2017.
http://www. .abtei-oberschoenenfeld.de/veranstaltungen.php
sowie auch unser Jahresprogramm im pdf-Format.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen zu den verschiedenen Veranstaltungen.


 mehr

 

17. Dezember 2016
Klosterkalender 2017

Auch fuer das Jahr 2017
gibt es wieder einen Oberschoenenfelder Klosterkalender
zum Preis von Euro 17,95 in unserem Klosterladen,
gerne auch ueber:
Telefon: 08238/7200
Telefax: 08238/5270
e-mail: klosterladen@abtei-oberschoenenfeld.de

Wir danken Herrn Baier fuer die schoenen Bilder.

In unserer Rubrik PRESSESPIEGEL finden Sie einen Bericht zum Klosterkalender.


 mehr

 

12. Dezember 2016
Weihnachtsmarkt in Oberschoenenfeld 2016

Auch heuer fand im Museumshof wieder der Oberschoenenfelder Weihnachtsmarkt statt und zwar:
von Freitag, 9. Dezember bis Sonntag, 11. Dezember.
In unserer Rubrik PRESSESPIEGEL finden Sie dazu einen Bericht der Augsburger Allgemeinen Zeitung.

Ein ganz herzliches VERGELT'S GOTT allen fleissigen Helferinnen und Helfern des Freundeskreises, die sich auf vielfaeltige Weise so tatkraeftig beim Weihnachtsmarkt eingesetzt haben.


 mehr

 mehr

 mehr

 

06. Dezember 2016
4. Dezember, 15.30 Uhr
Meditatives Adventskonzert

Zum meditativen Adventskonzert in der Abteikirche am zweiten Adventssonntag mit dem Vokalensemble Cantio Augusta, Herrn Prof. Karl Maureen und P. Thomas Schuster OP finden Sie unter unserer Rubik PRESSESPIEGEL einen Bericht.
Ein herzliches VERGELT'S GOTT an alle Mitwirkenden fuer dieses eindrucksvolle Konzert.


 mehr

 mehr

 

03. Dezember 2016
Herr Dr. Reithmeyr

In unserer Rubrik PRESSESPIEGEL finden Sie einen Bericht ueber Herrn Dr. Reithmeyr, 1. Vorsitzender unseres Freundeskreises und Leiter des Vokalensembles Cantio Augusta.
Wir freuen uns, dass wir auf diese Weise Herrn Dr. Reithmeyr vorstellen koennen.


 mehr

 

28. November 2016
Advents- und Weihnachtskonzert
am Samstag vor dem 1. Adventssonntag,
26. November, 16.00 Uhr

Zum gut besuchten und gelungenen Konzert in unserer Abteikirche finden Sie unter unserer Rubrik Pressespiegel zwei Zeitungsartikel.


 mehr

 mehr

 

13. November 2016
Besuch aus anderen Abteien

Der heilige Benedikt schreibt im 53. Kapitel seiner Regel, dass Gaeste im Kloster nie fehlen. Das trifft auch fuer Oberschoenenfeld zu.
Besonders liebe Gaeste durften wir im November begruessen:
Am 28. Oktober kam Aebtissin M. Benigna aus der Zisterzienserinnenabtei Campo Grande/Brasilien fuer zwei Wochen zu uns. Sie hatte bereits 2002 - 2005 mit uns in Oberschoenenfeld gelebt, gebetet und gearbeitet und vor allem auch die deutsche Sprache gelernt. Im Jahr 2008 wurde sie zur zweiten Aebtissin von Campo Grande gewaehlt und geweiht. Nun freuten wir uns ueber das Wiedersehen. Am 7. November besuchte uns Abt Marc aus der Zisterzienserabtei Hauterive in der franzoesischen Schweiz. Mit seinem Besuch wollte er nicht nur unser Kloster und unsere Gemeinschaft, sondern auch die deutsche Sprache besser kennenlernen. Hauterive gehoert wie Oberschoenenfeld zur Kongregation Wettingen-Mehrerau und liegt in der Naee der Stadt Fribourg. Bevor wir von Aebtissin M. Benigna und Abt Marc wieder Abschied nehmen mussten, trafen wir uns in der Rekreation zum gemuetlichen Beisammensein und frohem Austausch. Wir wuenschen beiden fuer ihre verantwortungsvolle Aufgabe Gottes Kraft, Schutz und Segen und freuen uns auf ein Wiedersehen. Adeus! Au revoir!


 mehr

 

03. November 2016
Herr Poellmann:
30 Jahre in Oberschoenenfeld

30 Jahre - eine lange Zeit: Seit Oktober 1986 arbeitet Herr Rudolf Poellmann bei uns als Hausmeister. Zuvor hatte er Oberschoenenfeld als Malergeselle kennengelernt. Mit Fleiss und Umsicht, mit Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und nicht zuletzt mit viel Humor erledigt er die vielfaeltigen Aufgaben in Haus und Garten. Da wir sehr dankbar sind fuer all seinen Einsatz luden wir ihn und seine Frau und seine Kollegen mit Ehefrauen zu einer kleinen Feierstunde ein und hoffen, dass er uns noch viele Jahre so treu unterstuetzt. Lieber Herr Poellmann, VERGELT'S GOTT fuer alles!


 mehr

 mehr

 

23. Oktober 2016
Eucharistiefeier:
Sonntag, 23. Oktober, 8.30 Uhr

Ein herzliches VERGELT'S GOTT!
sagen wir fuer die musikalische Gestaltung der Eucharistiefeier am Sonntag, 23. Oktober der
Harmoniemusik Maingruendel

http://www.harmoniemusik-maingruendel.de


 

11. Oktober 2016
Interessante Homepage

Herr Baier ist leidenschaftlicher Fotograf und hat schon sehr viele Bilder mit Motiven aus Oberschoenenfeld geschossen. Deshalb weisen wir gerne auf seine Homepage und gratulieren ihm zu seinem gelungenen Werk:
http://www.rudolf-baier-fotografie-friedberg.eu
Wenn Sie in die Zeile fotocommunity klicken, finden Sie wunderbare Fotos - nicht nur von Oberschoenenfeld. Viel Spass!


 

02. Oktober 2016
Erntedank

Erde singe, dass es klinge
laut und stark ein Jubellied.
Himmel alle singt zum Schalle
dieses Liedes jauchzend mit.
Singt ein Danklied eurem Meister;
preist ihn laut, ihr Himmelsgeister.
Was ER schuf, was ER gebaut
PREIS IHN LAUT!


 mehr

 mehr

 

01. Oktober 2016
Besuch in Ellingen

Einen wunderschoenen, gesegneten Tag durften einige von uns in Ellingen erleben:
http://www.ellingen.de

Ellingen ist der Geburtsort der Aebtissin Elisabeth Herold von Oberschoenenfeld, die waehrend des Dreissigjaehrigen Krieges gelebt hat.
Wir Schwestern und einige Freunde wurden herzlich empfangen und begruesst. Mit grosser Begeisterung und viel Wissen erklaerten uns Herr Domvikar Pfarrer Dr. Stuebinger und Herr Specht die Kirche St. Georg. Ein schoenes Staedtchen mit vielen Gebaeuden aus alter Zeit zeigte sich uns in der Oktobersonne als wir unterwegs zum gemeinsamen Mittagessen waren. Frisch gestaerkt erfuhren wir durch die Ausstellung 800 Jahre Deutscher Orden viel Interessantes und Wissenswertes.
Ein herzliches VERGELT'S GOTT ALLEN IN ELLINGEN, die uns einen so wunderschoenen Tag beschert haben. DANKE auch unseren Schwestern, die zuhause die anfallenden Arbeiten erledigten. DEO GRATIAS!


 mehr

 mehr

 mehr

 

16. September 2016
Fundsache

Wir danken Herrn Summer fuer Text und Bilder auf der Seite My Heimat:
http://www.myheimat.de/gessertshausen/kultur/abteikirche-mariae-himmelfahrt-oberschoenenfeld-d2773458.html


 

14. September 2016
Wallfahrt nach Violau

Einen segensreichen Tag durften wir Schwestern in Violau erleben:
http://www.wallfahrtskirche-violau.de
Nach stiller Anbetung und Rosenkranzgebet feierten wir mit dem Wallfahrtspfarrer Thomas Pfefferer, Kaplan Biju Nirappel und vielen Glaeubigen den Gottesdienst.
In seiner Predigt ging Herr Pfarrer Pfefferer darauf ein, dass Jesus und Maria in ihrem Leben und Sterben Kreuz und Schmerz erfahren haben und auch in unserem Leben Kreuz und Schmerz nicht ausgeklammert werden koennen.
Nach frohem Beten und Singen - auch am Gnadenbild - gingen wir gestaerkt an Seele und Geist zum Haus St. Nazareth, um dort auch fuer unseren Leib bei gutem Essen und Trinken und frohem Zusammensein etwas Gutes zu tun.
Nach der sehr eindrucksvollen Kirchenfuehrung durch Pfarrer Pfefferer machten wir uns wieder auf den Heimweg durch unsere schoene schwaebische Landschaft.
Ein herzliches VERGELT'S GOTT! fuer diesen segensreichen Tag - und ein DEO GRATIAS!


Viel Licht und Weihrauch mehr

Beim Gnadenbild mehr

 mehr

 

13. September 2016
Einkehrtag des Freundeskreises am 3. September
Crescentia von Kaufbeuren

Herr Dr. Karl Poernbacher war Vizepostulator im Heiligsprechungsverfahren der heiligen Crescentia von Kaufbeuren und somit kompetent, beim Einkehrtag des Freundeskreises uns das Leben dieser Heiligen nahezubringen. Dabei zeigte er ein Bild von einer frohen Frau, die in den vielen Demuetigungen und Leiden ihres Lebens aus der Freude an Gott ihre Kraft schoepfte und ihren Mitschwestern und den vielen Menschen, die in ihren Noeten zu ihr kamen, in Rat, Tat und Gebet diente. Diese beeindruckende Frau hat von 1682 bis 1744 in Kaufbeuren gelebt und kann fuer uns nicht nur Fuebitterin sondern auch Vorbild sein in ihrer Lebensfreude und in ihrem unerschuetterlichen Vertrauen auf die Fuehrung des Heiligen Geistes. Wir danken Herrn Dr. Poernbacher herzlich fuer seinen Vortrag. Es macht immer Freude, ihm zuzuhoeren.


Heilige Crescentia mehr

Heilger Geist, nach Angaben der hl. Crescentia gemalt mehr

Herr Dr. Poernbacher mehr

 

12. September 2016
Busverbindung von und nach Oberschoenenfeld

Wir freuen uns, dass die Buslinie von und nach Oberschoeenfeld seit 7. Maerz verstaerkt wurde.
Dadurch ist es jetzt erstmals auch am Wochenende moeglich, die Abtei mit oeffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Durch diesen Link kommen Sie zum neuen Fahrplan, in dem Sie die fuer Sie notwendigen Busverbindungen suchen koennen:

http://www.avv-augsburg.de/fahrplan/fahrplanauskunft


 

04. September 2016
Eucharistiefeier am Sonntag, 4. September
mit dem Stephans-Chor Maennedorf-Uetikon/Schweiz

Mit grossem Koennen und froher Begeisterung sange der Stephans-Chor Maennedorf-Uetinon/Schweiz unter der Leitung von Herrn Christof Hainimann die Messe breve no. 7 in C (Kyrie, Gloria, Sanctus, O salutaris hostia und Agnus Dei) von Charles Gounod.
Wir danken dem Chor mit seiner Leitung herzlich fuer dieses musikalische Geschenk und wuenschen auch weiterhin viel Freude am Singen.


 mehr

 

29. August 2016
Konzert am 27. August
Deutsch Boehmisches Kammerorchester

Ueber das Konzert finden Sie einen Bericht in unserer Rubrik Pressespiegel.
Ueber diesen Link kommen Sie direkt zum Artikel:
http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg-land/Liebhaber-mit-grossem-Programm-id38918707.html
Das Deutsch Boehmische Kammerorchester praesentierte sich mit rund dreissig Streichern, Oboen, Fagott, Floeten, Hoernern, Cembalo, die aus Prag, Mlada Boleslav, Hamburg, Frankfurt, Bad Kreuznach, Koeln, Neuwied, Muelheim, Frankfurt, Heidenheim, Friedberg und Kleve nach Oberschoenenfeld kamen. Auf dem Programm standen:
Bach, 3. Brandenburgisches Konzert
W. Pichl, Sinfonie Es-Dur,
Vivaldi, Konzert f&uum;r 2 Violinen a-moll,
Jan Jakub Ryba Konzert Es-Dur fuer Horn und Orchester,
Mozart, Hornkonzert-Fragment E-Dur KV 494 a,
Mozart, Sinfonie A-Dur, KV 114
Das Konzert stand unter der Leitung von Jiri Havlik aus Prag, Solist am Horn war Stefan Katte aus Weimar
Am Tag zuvor hatten wir Schwestern die Freude, mitten in unserem Nonnenchor nicht nur begeistert zuzuhoeren, sondern auch die Musiker/innen in ihrem Einsatz zu bestaunen.
Ein herzliches DANKE fuer dieses musikalischen Hochgenuss.


Konzert in der Kirche mehr

Konzert fuer Schwestern und Gaeste mehr

Stille Geniesserin mehr

 

15. August 2016
Festgottesdienst
am Montag, 15. August

Vielleicht haben auch die Glaeubigen, die zum Festgottesdienst des Hochfestes der Aufnahme Mariens in den Himmel nach Oberschoenenfeld gekommen waren, durch die Musik ein Stueck Himmel erfahren duerfen.

Wir hoerten: Missa brevis in G (KV 47) von W. A. Mozart; zur Gabenbereitung: Auf Gott allein will hoffen ich, 4-st. Motette von Felix Mendelssohn-Bartholdy; zur Kommunion: Angiol di Pace = Der Friedensengel von Vincenzo Bellini.

Es sangen und spielten:
Vokalensemble Cantio Augusta, Sarah,Hannah und Herbert Huebner, Violinen + Bratsche Ruth Eichenseher, Cello (alle vier aus dem Gymnasium Sankt Stephan) Susanne Rieger, Sopran; Anita Pfalzgraf, Alt; Michael Schweiger, Tenor; Thomas Kraetzig, Bass; Heinz Dannenbauer, Gesamtleitung.

Ein herzliches VERGELT'S GOTT!


 

31. Juli 2016
Ausstellung von Sr. M. Emmanuela
im Zisterzienserkloster Bochum-Stiepel

Vom 3. - 31. Juli stellte Sr. M. Emmanuela im Zisterzienserkloster Bochum-Stiepel Bilder und Skulpturen aus. Von der Ausstellungseroeffnung finden Sie unter diesem Link einen Zeitungsbericht:
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/mit-malerei-auf-der-suche-nach-gott-id11977126.html#plx1997652977


 mehr

 mehr

 mehr

 

31. Juli 2016
Gebetsvigil am 31. Juli
am Reliquienschrein der heiligen Maria Magdalena

Der franzoesische Dominikanerpater Olivier-Marie kam mit einigen Jugendlichen vom Weltjugendtag in Krakau zu uns nach Oberschoenenfeld und brachte einen reichen Schatz mit: Reliquien der heiligen Maria Magdalena.
In einer Gebetsvigil beteten und sangen wir - auch mit Glaeubigen der Umgebung - vor dem Schrein der Heiligen.


 mehr

 

24. Juli 2016
Gottesdienst am 24. Juli
Musica Sacra W. A. Mozart

Wolfgang Amadeus Mozart. - Worte können diese Musik nicht beschreiben, aber das Herz ging uns auf beim
Festgottesdienst am Sonntag, 24. Juli in unserer Abteikirche:
Wir hörten die Orgelsolomesse, KV 259,die Kirchensonate in C, KV 263, Sancta Maria, Mater Dei, KV 273, Sub tuum praesidium, KV 198, Ave verum, KV 618
und durften uns von Herzen über diese wahrhaft himmlische Musik freuen. ... mehr


 mehr

 mehr

 mehr

 

15. Juli 2016
Konzert mit Taizé-Gesängen

Zum Konzert am Sonntag, 10. Juli in unserer Abteikirche finden Sie einen Bericht in unserer Rubrik PRESSESPIEGEL.


 mehr

 

11. Juli 2016
Dankgottesdienst
am Sonntag, 10. Juli 2016, 8.30 Uhr

Es gab allen Grund, einen Dankgottesdienst zu feiern:
Herr Ernst Gyr war im Mai 85 Jahre geworden. Er war 50 Jahre Chordirektor und Organist von St. Pius und St. Albert, Gründer und 45 Jahre Leiter des Haunstetter Bläserensembles und des Männerchores von St. Albert, 30 Jahre Organist in unserer Abtei und 20 Jahre Aushilfsorganist und Chorleiter in der ev.luth. Kirche.
... mehr


 mehr

 mehr

 

10. Juli 2016
Schwester M. Immaculata Graupner gestorben

Mein Herr und mein Gott,
nimm alles von mir, was mich hindert zu dir.
Mein Herr und mein Gott,
gib alles mir, was mich fördert zu dir.
Mein Herr und mein Gott,
nimm mich mir,
und gib mich ganz zu eigen dir.
Heiliger Nikolaus von Flüe

Am Vorabend des Hochfestes unseres heiligen Ordensvaters Benedikt, am 10. Juli 2016 hat unser Gott und Herr unsere liebe Sr. M. Immaculata von ihrem langen Leiden erlöst.Am 22. Juli 1934 wurde sie als Gerlinde Graupner in Falkenau im Egerland geboren und wuchs dort als Jüngste mit zwei Schwestern und zwei Brüdern auf. Von Geburt an mit einem Hüftleiden behaftet, lernte sie schon früh, dass das Leben auch seine Schattenseiten hat. Doch ihr Humor, den sie im Herzen trug, ließ sie auch schwere Stunden ertragen. Sie erzählte oft, dass sie geboren wurde, als in Oberschönenfeld das ALLELUJA zum Fest der heiligen Maria Magdalena gesungen wurde. Besonders zeigte sich ihre Fröhlichkeit, wenn sie im Fasching zum Frohsinn der Schwestern beitrug oder sich am 1. April köstlich amüsierte, wenn ihre Mitschwestern wieder einmal auf ihre Aprilscherze hereingefallen waren.
Als Nesthäkchen der Familie wurde sie wegen ihrer Behinderung vor allem auch von ihrer ältesten Schwester Inge liebevoll umsorgt. Diese trat 1948 in Oberschönenfeld ein, erhielt bei ihrer Einkleidung den Namen Schwester Maria Menna und wurde 1951 nach Brasilien entsandt. Bei der Gründung des Klosters Campo Grande im Staat Mato Grosso du Sul wurde Sr. Menna als Priorin eingesetzt, bei der Erhebung des Klosters im Jahr 1989 zur ersten Äbtissin gewählt und geweiht; sie starb am Fest des heiligen Josef, dem 19. März 2008.
Familie Graupner verlor schon früh den Vater, einer der beiden Söhne fiel bereits zu Beginn des 2. Weltkrieges, der zweite blieb vermisst. Zusammen mit ihrer Mutter wurde Gerlinde aus ihrer Heimat, dem Egerland, vertrieben und kam später ins Waisenhaus nach Oberschönenfeld. Kurz vor der Aussendung von Sr. M. Menna nach Brasilien starb 1951 ihre Mutter. In den Jahren nach der Ausbildung als Stickerin reifte in Gerlinde der Entschluss, wie ihre Schwester Inge in Oberschönenfeld einzutreten. Bei ihrer Einkleidung 1953 erhielt sie Maria, die Unbefleckte Empfängnis - Immaculata - zu ihrer Namenspatronin.
Am 25. September 1954 sagte sie als junge Novizin ihr JA zur Nachfolge Christi in der Zeitlichen Profeß und bekräftigte dieses JA 1957 in ihrer Ewigen Profeß.
Ihr künstlerisches Talent konnte sie als Stickmeisterin vor allem durch das Entwerfen und Sticken unzähliger Messgewänder, Stolen, Fahnen, Gewändern für Krippenfiguren und weiterer Paramentenstickereien einsetzen, in denen nicht nur ihr Können, sondern vor allem ihr tiefer Glaube einen sichtbaren Ausdruck erhielten. So wurde sie in der Stille der Klausur zur Künderin ihres Glaubens.
Auch die Liebe zur Musik war ihr ins Herz geschrieben. Sie war einige Jahre Kantorin und jahrzehntelang Organistin und übte ihren Dienst mit großem Pflichtbewusstsein und vor allem mit viel Freude aus.
Trotz verschiedener Operationen verschlechterte sich ihr Zustand mehr und mehr. Mit ihrem zähen Durchhaltevermögen trug sie die zunehmenden Beschwerden. Seit 2011 war sie bettlägerig und ganz auf die Hilfe anderer angewiesen, und es bleibt bewundernswert, mit wie viel Geduld und Humor sie dieses Kreuz trug.
Im Jahr 2014 empfand sie es als besonderes Geschenk, dass an ihrem 80. Geburtstag, dem 22. Juli, und bei ihrer Diamantenen Profeß am 25. September der ehemalige Stadtpfarrer von St. Ulrich und Afra Msgr. Franz Wolf - viele Jahre ihr Seelenführer - mit ihr und einigen Mitschwestern in ihrer Zelle die Eucharistie feierte.
Nun darf sich - so glauben und beten wir - für sie erfüllen, was sie bei der Einladung zu ihrem Goldenen Profeßjubiläum im Jahr 2004 schrieb:
Es soll ein Fest des Glaubens und der Hoffnung, großer Zuversicht und tiefer Freude sein über Gottes große Verheißung, wie sie der Apostel Paulus umschreibt mit den Worten: Was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört hat, was keinem Menschen in den Sinn gekommen ist: das Große, das Gott denen bereitet hat, die ihn lieben. (1 Kor 2,9).
Wir danken unserer lieben Schwester M. Immaculata für ihr Vorbild im Beten, Arbeiten und Leiden und bitten um Ihr Gebet.Die Eucharistiefeier mit anschließender Beerdigung war am Mittwoch, 13. Juli 2016, 14.00 Uhr in Oberschönenfeld. Dankbar sind wir, dass die Beichtväter der vergangenen Jahre Herr Pfarrer Franz Wolf und Herr Pfarrer Thomas Pfefferer als Konzelebranten bei der heiligen Messe und anschließender Beerdigung teilnahmen.
... mehr


 mehr

 mehr

 mehr

 

30. Juni 2016
Jubiläum in Marienkron/Burgenland

Mit Mutter Ancilla und den Schwestern von Marienkron freuen wir uns, dass sie am Sonntag, 26. Juni den 25. Jahrestag der Erhebung ihres Klosters zur Abtei feiern konnten.
Durch diesen Link können Sie sich mitfreuen:
http://www.abtei-marienkron.at/aktuell/aktuelles.htm


 mehr

 

20. Juni 2016
Klosterfest am Sonntag, 19. Juni 2016

Auch ein kurzer, aber kräftiger Regenguß konnte die Freude der Besucher des Klosterfestes nicht trüben.
Begonnen hatte das Fest mit einem Dankgottesdienst mit Herrn Erzabt Wolfgang Öxler aus der Erzabtei St. Ottilien, der mit seiner humorvoll gewürzten Predigt die Zuhörer in seinen Bann zog.
... mehr


 mehr

 mehr

 mehr

 

20. Juni 2016
Klosterfest am 19. Juni 2016

Unter unserer Rubrik PRESSESPIEGEL finden Sie einen Bericht zum Klosterfest:
http://www.abtei-oberschoenenfeld.de/pressespiegel.php
Weiteres zum Klosterfest berichten wir Ihnen auf dieser Seite AKTUELLES.


 

16. Juni 2016
Ein Link zur Homepage des Bistums Augsburg.
Lassen Sie sich überraschen!

>http://bistum-augsburg.de/Nachrichten/Gespraechsabend-in-Kempten-Berufung-im-Gespraech-Den-eigenen-Weg-finden-_id_146284


 

16. Mai 2016
Festliches Pfingstkonzert mit den Nördlinger Bachtrompeten

Ein großer Erfolg war das Konzert am Pfingstmontag, 16. Mai mit dem Nördlinger Bachtrompetenensemble. Die Ankündigung zu diesem Konzert finden Sie unter unserem PRESSESPIEGEL. Die Musiker begeisterten mit ihrem Können und ihrem Schwung die Zuhörer in der überfüllten Abteikirche. Erfreulicherweise haben sie bereits für den Pfingstmontag 2017 wieder ihr Kommen versprochen. Ein herzliches DANKE den Künstlern für diesen musikalischen Hochgenuß!


 mehr

 mehr

 

02. Mai 2016
Konzert mit dem Vokalensemble QuintenZirkel

Einen musikalischen Gruß an Maria brachte das Vokalensemble QuintenZirkel durch das Konzert AVE MARIA am Sonntag, 1. Mai. Aus ihrem reichhaltigen Repertoire sangen die Musiker geistliche Volkskmusik durch ein Jahrtausend: gregorianischen Choral und marianische Motetten alter und neuer Meister.


 mehr

 

26. März 2016
Gute Wünsche

Wir wünschen Ihnen eine frohe und gesegnete Osterzeit.


 mehr

 mehr

 mehr

 

21. März 2016
Palmsonntag, 20. März, 15.30 Uhr
Meditatives Passionskonzert
in der Abteikirche

Eindrucksvoll stimmte das meditative Passionskonzert in unserer Abteikirche das Passionskonzert in die Karwoche ein:
... mehr


 mehr

 mehr

 

18. März 2016
Pilgervortrag:
Donnerstag, 17. März, 19.00 Uhr

Durch Nebel, Sonne und Regen, über Hügel, Berge und Täler, durch eine wunderbare Frühlingslandschaft führte uns der Pilger-Vortrag >Der Franziskus-Pilgerweg, von Arrezzo nach Assisi<.
... mehr


 mehr

 mehr

 mehr

 

11. März 2016
Neues vom Weiherhof

Unter unserer Rubrik PRESSESPIEGEL finden Sie einen Bericht der Augsburger Allgemeinen zum Weiherhof.


 mehr

 

07. März 2016
Nehmt Abschied, Schwestern...

Am 26. Januar 2014 kam Sr. M. Barbara aus dem fernen Brasilien in unsere Gemeinschaft, um mit uns zu leben, zu beten und zu arbeiten.
In dieser Zeit war sie für uns durch ihre Herzlichkeit, Fröhlichkeit, ihre Hilfsbereitschaft und ihren Fleiß ein großer Segen.
Nun hieß es wieder Abschied nehmen.
Als Abschiedsgeschenk zauberte sie uns ein wunderbares brasilianisches Abendessen
und am 6. März 2016 machte sie sich in Begleitung von M. Gertrud auf den Weg zurück in die Heimat und in ihr Kloster Santa Cruz de Monte Castelo.
Liebe Schwester Barbara, DANKE für ALLES! --- muito obrigado!!!

'...Der Himmel wölbt sich überm Land.
Ade, auf Wiederseh'n!
Wir ruhen all in Gottes Hand.
Leb wohl, auf Wiederseh'n!...'


 mehr

 mehr

 mehr

 

05. März 2016
Gebet
am Freitag/Samstag, 4./5. März
24 Stunden für den Herrn -

Papst Franziskus lud für Freitag/Samstag, 4./5. März 2016 ein zu einer weltweiten Gebetsaktion unter dem Motto '24 Stunden für den Herrn - Gott, reich an Erbarmen'.

http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/ein-tag-weltweites-gebet

http://www.bistum-augsburg.de/index.php/bistum/Nachrichten/24-Stunden-fuer-den-Herrn-Eucharistische-Anbetung-und-Beichtmoeglichkeit-im-Augsburger-Mariendom_id_139949

Aus diesem Grund hielten wir in Oberschönenfeld von Freitag, 4. März nach dem Gottesdienst um 7.00 Uhr Anbetung
bis Samstag, 5. März, 6.00 Uhr

Wir danken allen Beterinnen und Betern,
die uns dabei unterstützt haben.


 mehr

 mehr

 mehr

 

14. Februar 2016
Abschluss
zum Jahr des gottgeweihten Lebens

Mehr als die Hälfte von uns Schwestern in Oberschönenfeld machte sich auf, um zusammen mit vielen Ordenschristen den Abschluss zum Jahr des geweihten Lebens zu feiern.

Hier finden Sie einen kurzen Film dazu:
http://www.youtube.com/watch?v=W0dRnLsYGGI.de

und hier geht es zur Homepage des Bistums, die auch von dem Ereignis berichtet:

http://www.bistum-augsburg.de/index.php/bistum/Nachrichten/Jahr-des-gottgeweihten-Lebens-Feierlicher-Abschluss-im-Augsburger-Dom_id_138749.de
>https://www.youtube.com/watch?v=W0dRnLsYGGI


 

11. Februar 2016
Jahreshauptversammlung
des Freundeskreises Oberschönenfeld
am Samstag, 6. Februar 2016

Unter unserer Rubrik PRESSESPIEGEL finden Sie einen Bericht über die Jahreshauptversammlung.


 mehr

 mehr

 mehr

 

21. Januar 2016
Ökumenischer Aschermittwochsgottesdienst:
10. Februar 2016, 19.00 Uhr

Der diesjährige ökumenische Aschermittwochsgottesdienst
am 10. Februar 2016, 19.00 Uhr
in unserer Hauskapelle
stand unter dem Thema „Barmherzigkeit“

Nach dem Gottesdienst war wieder Apage mit Austausch und Begegnung
im Gästesaal von Sancta Maria.


 mehr

 mehr

 

07. Januar 2016
Weihnachtskonzert
mit dem Vokalensemble QuintenZirkel

Es ist schon zur lieben Tradition geworden, dass am Dreikönigsfest, 6. januar, das Vokalensemble QuintenZirkel in unserer Abteikirche eine Stunde der Besinnung und Kontemplation ermöglicht.
Mit ihren klaren Stimmen beeindruckten die vier Sänger durch bekannte und weniger bekannte Lieder sowie alpenlüändische Dreigesänge die vielen Zuhörer, die gekommen waren.
Wir sagen ein herzliches Vergelt’s Gott! und freuen uns bereits auf das kommende Jahr!



 mehr

 
Letzte Änderung: 16.09.2016

 

Wappen