Abtei Oberschoenenfeld
Nicht im Begreifen liegt die Frucht, sondern im Ergriffensein.
Logo Oberschoenenfeld

 
Naturpark Westliche Wälder Oberschönenfeld

Abtei Oberschoenenfeld inmitten des Naturparks
Abtei Oberschönenfeld inmitten des Naturparks

Naturpark Westliche Wälder

Inmitten des Naturparks "Augsburg - Westliche Wälder", 20 Kilometer südwestlich von Augsburg, liegt die Zisterzienserinnenabtei Oberschönenfeld.
Karte

Jakobusweg
Jakobusweg

Mitten durch Schwaben, am Kloster vorbei, führen die Jakobuswege, die sich zwischen Augsburg und Grönenbach sogar kreuzen.
Karte

Das Zisterzienserinnenkloster Oberschönenfeld liegt in einsamer Lage am Rande der Staudenlandschaft bei Gessertshausen in Bayrisch-Schwaben, 20 Kilometer südwestlich von Augsburg. Seine Gebäude wirken vor allem durch ihre Größe und Proportionen, nicht durch aufwändigen Schmuck oder pompöse Architektur.
Schon in dieser knappen Beschreibung offenbart sich ein Großteil seiner Geschichte.

Seine Lage im wasserreichen, waldumsäumten Schwarzachtal erinnert an seine Gründung im Mittelalter und vermittelt zugleich die Leistung der Kultivierung und Urbarmachung des Bodens. Die beherrschte, nüchterne Architektur der Klostergebäude mit der Kirche dokumentiert den Geist zisterziensischer Schlichtheit und Ordnung. Die Abgeschiedenheit des Ortes macht das über Jahrhunderte hinweg kontemplativ geführte Leben in Schweigen und Stille, in der Klausur, erahnbar.
Die Ordensgemeinschaft hat diese Grundlagen über die lange Zeit ihrer Existenz hinweg bis zum heutigen Tag nie verlassen.


Klosterweiher   mehr

Fallobstwiese   mehr

Felder            mehr

 

Wappen